Photoshop-Kniffe: Pickel und Hautunreinheiten retuschieren

Hallo ihr lieben. Ich habe beschlossen, in unregelmäßigen Abständen hier einige meiner liebsten Photoshop-Bildbearbeitungsschritte. Heute gehts um Pickel und Hautunreinheiten. Ich denke, die müssen in keinem schönen Portrait mit drinne sein. Über Leberflecke lässt sich natürlich streiten, ich denke, das hat auch immer etwas damit zu tun, was für einen Nutzen das Bild haben soll: Geht es zum Beispiel um ein Bild für die Familie… ? Oder um eines, das den Bildern in Hochglanzmagazinen nahe kommt?

Als erstes zeige ich euch mal das Vorher-Nachher-Bild:

Unbenannt 2 Photoshop Kniffe: Pickel und Hautunreinheiten retuschieren

Wie habe ich das gemacht?

Ich habe erst eine neue leere Ebene über dem Original-Foto erstellt, dann habe ich das Reparatur-Pinsel-Werkzeug (Shortcut J, ich nenne es liebevoll “Pflaster”) aufgerufen. Es muss im Modus Normal stehen, bei Quelle habe ich ein Häkchen vor Aufgen. (was soviel heißt wie, dass ich das Aufgenommene wieder in das Bild hinein male, dazu weiter unten mehr) und bei Aufnehmen habe ich Akt(uell) und darunter ausgewählt.

Jetzt gehe ich auf das Bild und hole mir mit gedrückter Alt-Taste meine Quelle. Sie sollte so nahe wie möglich an der auszubessernde Stelle (also zum Beispiel am Pickel) liegen. Dann lasse ich die Alt-Taste wieder los und male über den Pickel. Die Hautunreinheit verschwindet und die “Haut aus der Quelle” wird perfekt in die darunter liegende Haut eingefügt.

Viel Spaß! face smile Photoshop Kniffe: Pickel und Hautunreinheiten retuschieren Und wenn ihr Fragen hab, ich beantworte sie gerne, sofern ich kann! face wink Photoshop Kniffe: Pickel und Hautunreinheiten retuschieren

Achja, nach weiteren Bearbeitungen sah das Bild dann so aus:

leatitia volksbad 2 passig gemacht Photoshop Kniffe: Pickel und Hautunreinheiten retuschieren

Related posts:

  1. Photoshop-Kniffe: Entsaettigter Bild-Look
  2. Digitale Bildbearbeitung: Tonica in Dessous
  3. Madame Butterfly entwickelt sich..
  4. Sexy as hell … noch ein Bild vom Omori
  5. Beauty-Retusche für umsonst

6 Responses to “Photoshop-Kniffe: Pickel und Hautunreinheiten retuschieren”

  1. Julian sagt:

    Wenn DU den Fluss und die Deckkraft auf 50% (bitte vorher testen und ggf. anpassen) stellst kannst du beim “übermalen” deie Maus mit gedrückter Maustaste ziehen und verwischt so kleinere Hautunreiten auch sehr gut ausmerzen.

    Gruß Julian

    p.s: capchas sind doof

  2. kleiner tipp: das werkzeug gibts ja noch nicht so lange (oder?), vielleicht wäre es gut, die version mit der du arbeitest dazuzuschreiben.

    was ich mal schön finde, ist dein differenzierter umgang mit dauerhaften hautmerkmalen. meist wird ja auf “die müssen weg” oder “die bleiben drin” plädiert. ich habe mir da auch immer gedanken drüber gemacht und bin dazu übergegangen diese sachen abzuschwächen. also so, dass man sie noch sieht, dass sie aber nicht “stören”.

    • Foto-Chaotin sagt:

      @Julian
      Danke für den Beitrag! :) Von welchem Tool redest du, auch vom Reparatur-Pinsel-Werkzeug? Oder Stempel? Oder Pinsel? *g* Werde das gerne Mal ausprobieren. :)

      @torsten
      Ich persönlich mache viel weg weil mir es so einfach besser gefällt. Aber viele finden das oft schon zu hochglanzmäßig, deswegen habe ich dazu geschrieben, dass man den Kniff ja je nach Bedarf anwenden kann. Wenn ich Bilder für meine Familie aufbereite dann bleibt es sogar meist bei ein paar Farbanpassungen, es sei denn eine Person hat einen Pickel mitten auf der Stirn oder so! ;) Wobei ich dann auch nicht jedes Bild so bearbeite sondern nur ausgesuchte.

      Im Prinzip ist die Frage ob “die weg müssen” oder “drinne bleiben” ja ähnlich der Frage ob überhaupt Bildbearbeitung ja oder nein. Wobei du bei letzterer ja meine Meinung schon kennst. ;)

      Achja, ich arbeite mit PS CS4. So lange nutze ich die Methode noch nicht um zu wissen, ob vorherige Versionen das Tool auch schon hatten. ;)

  3. [...] Danach vor allem Hautunreinheiten und Pickelchen entfernt. Wie man das macht, habe ich euch hier gezeigt! Anschließend kam eine Dodge-and-Burn-Ebene, dieses Mal allerdings nicht so stark wie bei [...]

  4. [...] fotos vorher nachher: Gibt’s hier, hier und hier zu [...]

  5. [...] allerdings erstmal außen vor. Wie man Hautunreinheiten entfernt, kann man auf meinem Blog hier [...]